Nach der International Ocean Film Tour im Frühjahr ist nun die European Outdoor Film Tour (kurz E.O.F.T.) dran. Seit Oktober schon tourt das Filmfestival durch halb Europa. In Deutschland ist es in einer Vielzahl von Städten zu Gast – noch bis in den Februar hinein! In Dresden gibt es im November/Dezember gleich vier Termine. Die Terminübersicht gibt’s auf der Website.

Adobe Photoshop PDF

Das Programm umfasst 9 Filme rund um Abenteuer und Outdoor. Dabei kommen einmal wieder überproportional die Kletterfilme zum Zuge: Eisklettern, Free Climbing, Urban Climbing. Aber auch wunderschöne Aufnahmen von Kajaktouren, spektakuläre Bilder von Skitrickfahrern und sogar eine Expedition mit einem Höhlenforscher gibt es zu sehen.

Hier ein Blick in den Trailer:

Mein Favorit ist Übrigens die Dokumentation „Nobody’s River“. Vier abenteuerhungrige Mädels fahren per Kajak quer durch die Mongolei bis nach Russland…

Hosseini, Wensierski, Eisert – in Afghanistan, der DDR und Nordkorea

Die letzten Buchrezensionen sind schon ein Weilchen her, deswegen wird es höchste Zeit hier neues Lesefutter für Unterwegs vorzustellen…oder für die bevorstehenden Herbst- und Winterabende. Anbei also wieder eine Auswahl an sehr sehr lesenswerten Geschichten aus der weiten Welt – dieses Mal entführen Sie uns nach Afghanistan, in die DDR Vergangenheit sowie ins gegenwärtige Nordkorea.

Khaled Hosseini: Tausend Strahlende Sonnen

cover hosseini tausend strahlende sonnen Nach dem Vorgängerroman „Drachenläufer“ freute ich mich sehr, endlich den Roman „Tausend strahlende Sonnen“ des afghanischen Autors Hosseini zu lesen. Lieben Dank an dieser Stelle an die liebe Katrin, die mir das Buch ausgeliehen hat! Wieder ist Hossinis Roman ein tiefer Einblick in Seele und Geschichte Afghanistans. Im Fokus stehen diesmal insbesondere die afghanischen Frauen, deren Biografien stark von ihrem jeweiligen Umfeld und den Gegebenheiten der Zeit geprägt sind. Die Geschichte um die so unterschiedlichen Hauptcharaktere Maryam und Laila spielt in den 1970er Jahren und führt uns bis in die 90er – jenes Zeitfenster welches das Afghanische Volk durch Diktatur, Militärregierung und Taliban so stark beutelte und bis heute beeinflusst. Wer mehr über die Hintergründe des heutigen Afghanistans verstehen will, sollte Hosseini’s Romane lesen. Sehr bewegend!

Peter Wensierski: Die verbotene Reise. Die Geschichte einer abenteuerlichen Flucht.

cover wensierski verbotene reiseIm Jahr des 25jährigen Mauerfalljubiläums eine sehr passende Lektüre! Der Journalist  Wensierski (u.a. für den Spiegel) war lange als ‚westlicher‘ Korrespondent in der DDR tätig (Quelle: Wikipedia). Vor wenigen Jahren kam ihm die Geschichte von Jens und Marie unter. Zwei junge abenteuerlustige Studenten, die Ende der 1980er Jahre in Prenzlauer Berg, Berlin lebten. Beide wollten mehr vom Leben als den vorgezeichneten Pfad der damaligen DDR zu gehen. Ihre Sehnsucht nach fremden Ländern können wir nur zu gut nachvollziehen. Dank langer Interviews mit Jens und Marie, skizziert Wensierski deren Leben nach und nimmt den Leser mit auf eine Reise nach Fernost. Bis nach Peking haben es die beiden geschafft – in Zeiten der äußerst beschränkten Reisemöglichkeiten im DDR Regime eine unglaubliche Leistung. Das Ende bleibt spannend, denn das Paar muss eine Entscheidung treffen, die ihr weiteres Leben für immer verändert. Dieser Reisebericht führt uns einmal mehr vor Augen, wie dankbar wir sein müssen, dass wir unsere eigene Asientour über 20 Jahre nach dem Mauerfall so unkompliziert durchführen konnten.

Christian Eisert: Kim & Struppi. Ferien in Nordkorea.

cover eisert kim und struppiBleiben wir beim Thema Mauern und Grenzen…real und im Kopf. Irgendwie besitzt Nordkorea eine eigenartige Faszination. Dieses so abgeschottete Land mit dieser so (für uns) seltsamen Ideologie. Wenn man sich mehr damit beschäftigt kommen mir unweigerlich die Parallelen zum SED Regime in den Sinn. Eisert ging es vielleicht ähnlich. Aufgewachsen in der DDR und Schüler an der „Schule der Freundschaft zwischen der DDR und der KDVR“ schien er schon immer eine gewisse Verbindung nach Nordkorea zu haben. Mittlerweile sind ‚Urlaubs- und Bildungsreisen‘ in diesen von der Kim Diktatur dominierenden Staat möglich. Eisert wagte es und verbrachte zusammen mit seiner Reisebegleitung beeindruckende Tage in Nordkorea. Die großen und kleinen Begebenheiten mit all ihren Seltsamkeiten, aber auch die Hintergründe dazu hat er in „Kim & Struppi“ niedergeschrieben. Was mir so gut an dem Buch gefällt: Eisert schaut nicht nur durch die Brille der touristischen Verwunderung auf ein exotisches Nordkorea, sondern er verknüpft die Erlebnisse mit geschichtlichen Hintergrundinformationen, damit der Leser verstehen kann. So ist es weit mehr als ein unterhaltsamer Reisebericht.

In 7 Tagen von Görlitz nach Anklam

Eigentlich, ja eigentlich, startet der Oder-Neiße-Radweg im tschechischen Liberec, weil dort auch die Neißequelle entspringt. Die Neiße, dass ist jener Fluss, der dann von Sachsen bis in’s Brandenburgische die Grenze zu Polen bildet und dann kurz vor Frankfurt/O., in Ratzdorf, in die Oder fließt. Entlang dieser beiden Grenzflüsse verläuft der super ausgebaute und ausgeschilderte Oder-Neiße-Radweg bis hinauf zum Stettiner Haff in Mecklenburg-Vorpommern und dann eigentlich, ja eigentlich, weiter hinauf bis nach Ahlbeck auf der Insel Usedom,

Für das Teilstück von Görlitz nach Anklam (fast 700 km) haben wir uns vor Kurzem 7 Tage Zeit gegönnt…mit Fahhrad, Packtaschen und Zelt. Anbei nun eine kurze Etappenbeschreibung mit unseren persönlichen Highlights und Tipps für’s Campen.

wpid-shot_1408440944643.jpg

Auf dem Oderdamm

1. (Dresden -) Görlitz – Rothenburg – Bad Muskau – Köbeln (ca. 75 km)

Von Dresden fahren sehr regelmäßig Züge nach Görlitz. Achtung: Das Fahrradabteil ist schnell voll. Da wir samstags unterwegs waren, war der kleine Zug überfüllt mit anderen Radlern und Tagesausflüglern. Gruß an die Deutsche Bahn für diese Über-Vollauslastung. An der Neißebrücke in Görlitz-Zgorzelec startete für uns offiziell die Tour. Die Ausschilderung des Radwegs führte uns zunächst über das grobe Kopfsteinpflaster der Altstadt raus auf’s Land. Kurz darauf ging es auf einen sandigen Feldweg und dann kam endlich der angenehmere Asphalt… Read More

Auf Abenteuersuche entlang der Deutsch-Polnischen Grenze

image

Los geht’s! Start am Bahnhof in Görlitz

Wir sind wieder auf Tour! Für unseren diesjährigen Sommerurlaub haben wir uns nähere Gefilde ausgesucht: der Oder-Neiße Radweg an der Deutsch-Polnischen Grenze. Von Görlitz bis zur Ostsee und danach weiter mit der Fähre ab Rügen nach Bornholm (Dänemark). Soweit der Plan.

Read More

Rezept für thailändischen Klebereis mit Mango

Der Himmel in Thailand? Das ist Klebereis mit Mango! Der perfekte Nachtisch nach einem kulinarischen Abenteuer auf dem Nachtmarkt in Thailand. Das beste daran: Man kann es auch zu Hause nachkochen und so in Erinnerungen an den letzten Thailand Trip schwelgen.

Hier das Rezept: Der Klebereis braucht min. 12 Sunden Einweichzeit. Alle Zutaten bekommt ihr im Asialaden bzw. in größeren Supermärkten:

  • 1 Tasse Klebereis (Glutanious Rice), alternativ funktioniert es auch mit Milchreis bzw. Rundkornreis
  • 1 Tasse Kokoamilch
  • 1-2 EL Palmzucker, alternativ Brauner Rohrzucker
  • 1 reife Mango, alternativ Mango aus der Dose – auch mit Jackfruit schmeckt’s sensationell!
 Mango Sticky Rice in Thailand

Sticky Rice mit Mango in Thailand

Zubereitung Klebereis

Read More

Taipei Cover Teil 2

Endlich…endlich! Hier der zweite Teil unserer Taipei Serie (Erster Teil, siehe hier!). Ich hoffe, ihr bekommt Lust die Taiwanesische Hauptstadt einmal mit eigenen Augen zu erleben! Hier gibt’s ein paar ganz persönliche Tipps, was man in der Metropole so alles anstellen kann sowie eine ganze Reihe nützlicher Links dahinter..

Taiwan China Taipei Map

 

Tipps für Taipei City – Sehenswürdigkeiten und Entdeckungen

In der Stadt wird es einfach nicht langweilig:

Read More

Ach Taipei…was soll ich sagen? Irgendwie hat es uns die zweieinhalb Millionen Einwohner große Hauptstadt Taiwans angetan: Moderne Stahl-Glas-Skyline, dazwischen winzige traditionelle chinesische Tempel, Gallerien und Museen, Nachtmärkte voller kulinarischer Abenteuer und 24h-Frühstücksimbisse, ein 7Eleven immer in Sichtweite, dazwischen Parks, Fluss- und Auenlandschaften, im Norden Meer und Strand, im Süden Hochgebirge, überall freundliche und immer hilfsbereite Menschen (das gilt für ganz Taiwan!).

Es wird endlich Zeit, hier einige Taipei Highlights zu verraten, damit auch ihr von dieser Stadt so verzaubert werdet wie wir (Klingt das kitschig?! Egal!). Hier kommen also die Tipps und Tricks für Taipei! Insgesamt waren wir, glaube ich an die 3 Wochen in der Stadt unterwegs. Da wir hier sooo viele tolle Erlebnisse hatten und so viele Infos gesammelt haben, werde ich diesen Beiträg in zwei Teile splitten. Los geht es mit Teil 1 und ein paar nützlichen Hinweisen zum Reisen in Taipei (und Taiwan).

Taipei 2-28 Peace Park

 

Read More